Einleitung
     Referenzen
     Layout
     Download
     Tool samples
     Kontakt
TUNING
Perspektive für Manager
Ähnlich wie moderne Rennwagen, sind moderne Datenbanken heute
sehr komplexe und sensible Gebilde, die nur dann die maximale
Performance liefern und stabil laufen, wenn sie optimal auf ihre Umge-
bungsbedingungen eingestellt sind. Es liegt in der Natur der Sache,
dass nur Experten mit dem entsprechenden Wissens- und Erfahrungs-
hintergrund in der Lage sind, eine weitreichende und nachhaltige Opti-
mierung von komplexen Systemen durchzuführen. Das gilt für den Renn-
sport genauso wie für die IT.

Unglücklicherweise steht aber den Rennteams meistens deutlich mehr
Zeit, Budget und damit auch leistungsstärkere Technologie und Werk-
zeuge zur Verfügung, als einer Abteilung für den Betrieb von Daten-
banken. Und ungerechter Weise müssen viele Datenbanken rund um
die Uhr die Anforderungen der User erfüllen und nicht nur an 16 Wochen-
enden im Jahr. So gesehen kommt den Fähigkeiten und Erfahrungen
der Datenbankadministratoren eine deutlich höhere Bedeutung zu, als
denen der Renningenieure in der Formel 1.

Also stellen wir uns der Realität! Jeder, der sich mit dem Thema „Daten-
bank Tuning“ beschäftigt, wird festgestellt haben, dass es alles andere
als trivial ist, in modernen Datenbanksystemen schnell die wahren
Ursachen von Performance-Engpässen zu identifizieren, analysieren
und dann aus den in Frage kommenden Maßnahmen auch noch genau
jene zur Optimierung auszuwählen, die am geeignetsten ist. Erschwe-
rend kommt hinzu, dass DBAs immer wieder unter enormen Zeitdruck
arbeiten müssen, wenn es darum geht, akute und plötzlich auftretende
Probleme zu beheben.

Und kaum ein Unternehmen kann es sich heute leisten, einen, ge-
schweige denn gleich mehrere Datenbankadministratoren (DBAn) aus-
schließlich für Optimierungsaufgaben (Tuning) zu beschäftigen. Viele
DBAs müssen in erster Linie in der Rolle des Generalisten auftreten
und die Möglichkeiten des Know-How- und Erfahrungsaufbaus zum
Thema „Tuning“ sind daher meistens sehr eingeschränkt. 

Definition des Begriffs „Tuning“ in der IT gemäß Wikipedia:
„....die Feinabstimmung von Parametern einer Datenbankinstallation
oder beeinflussbarer Eigenschaften einer Datenbankanwendung mit
dem Ziel einer Performance-Verbesserung....Ein Datenbank-Tuning
wird meistens von hochqualifizierten Spezialisten vorgenommen und
ist eine sehr kostenintensive Maßnahme mit schwer vorhersehbaren
Ergebnissen....“


Wie weit und effizient ein DBA heute in der Lage ist, Datenbank-Tuning
zum Wohle seines Unternehmens zu betreiben, hängt also stark von
den Möglichkeiten ab, sich entsprechendes Wissen aufzubauen, dieses
durch regelmäßige Praxis zu erhalten und idealerweise zu konservieren,
um es jederzeit wieder schnell einsetzen und nutzen zu können.

Speziell zur Wissenskonservierung und Effizienzsteigerung entwickeln
erfahrenere DBAs im Laufe der Zeit ihre eigenen Skripte , mit denen sie
in der Lage sind, immer wieder kehrende Schritte beim Finden und
Analysieren von Problemen zu automatisieren und damit zu beschleuni-
gen. Wenn es nach den Wünschen der DBAs ginge, würden diese
Skripte häufig sogar den Vorzug vor den in vielen Unternehmen zusätz-
lich erworbenen und eingesetzten Optimierungs-Software-Werkzeugen erhalten.

Nicht selten umgehen DBAs die installierten Performance-Management-
Software-Lösungen von Drittanbietern und verlassen sich speziell beim
„Trouble-Shooting“ oder „Fire Fighting“ lieber auf ihre eigenen Skripte,
da diese weniger komplex, einfacher zu verstehen und schneller ein-
setzbar sind.

Vor diesem Hintergrund haben wir uns zur Aufgabe gemacht, Unterneh-
men und ihren DBAs ein Konzept, bestehend aus Know-How-Transfer
und bedarfsgerechten Analyse-Funktionen in Form von Expertenskripten
(portable und agentenlose Software), zur Verfügung zu stellen.

Da dieses Konzept auf „best practises“ basiert und sich an der Arbeits-
und Vorgehensweise von Tuning-Experten orientiert, wird es von den
meisten DBAs schnell angenommen und effizient in der täglichen Praxis
umgesetzt bzw. genutzt. Eine Ablehnung oder mangelnde Akzeptanz tritt
nur i.d.R. dort auf, wo noch keine ausreichende Tuning-Expertise beim
DBA selbst vorhanden ist. In solchen Fällen macht sich die Trainings-
und Know-How-Transfer-Komponente des Konzepts besonders positiv
bemerkbar. In kürzester Zeit wird dem DBA damit weitreichendes Know
How und tiefgehende Kenntnisse über die Tuning-Möglichkeiten in
seinem Oracle-Datenbanksystem auf Basis von TuTool, unserer Soft-
ware Komponente, vermittelt.

Da die Pflege und Weiterentwicklung der mit TuTool zur Verfügung ge-
stellten Analysefunktionen (Skripte) von TTC übernommen wird, muss
der DBA dafür keine wertvolle Arbeitszeit oder seine Freizeit einsetzen.
Gleichzeitig wird sichergestellt, dass die jeweils neuesten Datenbank-
versionen frühzeitig unterstützt werden. Durch den modularen Aufbau
der Software können jederzeit auch vom DBA entwickelte Skripte inter-
griert werden, so dass einmal investierte Zeit und aufgebautes Know-
How weiterhin nutzbar bleibt.

Auch für Revisionssicherheit und die Erfüllung von Compliance Anforde-
rungen ist gesorgt, da jegliche Analyseergebnisse und durchgeführte
Änderungen protokolliert werden und für spätere Auswertungen ggf. zur
Verfügung stehen.

Im Vergleich zu anderen Performance-Analyse-Werkzeugen überzeugt
TuTool durch:

      hohe Arbeitsgeschwindigkeit
      keine Software-Installation
      Portabilität (USB-Stick tauglich)
      offene Architektur und durchgängige Transparenz (es ist überall er-
          kennbar, wie das Tool arbeitet und zu seinen Ergebnissen kommt)
      nicht vorhandenen Pflegeaufwand
      lastfreies Arbeiten  auf dem Datenbank-Server
      das selbständige Erkennen und Einbinden ggf. vorhandener
          Oracle-Funktionen (z.B. Statspack)
      hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis

Wenn Sie sich von der Leistungsfähigkeit unseres Konzepts in der Praxis
überzeugen wollen, besteht die Möglichkeit, einen Einführungs-Work-
shop bei uns zu bestellen und TuTool im Anschluss an diesen für 14
Tage testweise zu nutzen. Die genauen Konditionen und weitere Einzel-
heiten zum Test entnehmen Sie bitte unserer Testangebotsseite, die
sich unter den Menüpunkt "download" auf unserer Web-Seite befindet.